Home / Buch, Tauchen, Unterwasserfotografie / Blog article: Unterwasserfotografie – Buch mit Tipps und Tricks

Unterwasserfotografie – Buch mit Tipps und Tricks

12. Januar 2010 | keine Kommentare | Geschrieben in Buch, Tauchen, Unterwasserfotografie

Ich habe über die Jahre sehr viele Bücher zur Unterwasserfotografie in der Hand gehabt und gelesen. Bereits in meinen Anfängen habe ich festgestellt, dass es das ultimative Buch leider nicht gibt. Die Unterwasserfotografie hat zu viele Facetten – man kann nicht das gesamte Thema in einem Buch beleuchten. Selbstverständlich gibt es auch in diesem Bereich der Fotografie unterschiedliche Zielgruppen. Es gibt Bücher für Anfänger oder Profis. Es gibt Bücher für den Einstieg mit Kompaktkameras oder Spiegelreflexkameras. Es gibt Bücher, die sich hauptsächlich mit der Makrofotografie beschäftigen. Das nächste Buch ist eine hervorragende Einleitung in die Königsdisziplin Weitwinkel. Ich kann aus der Erfahrung sagen, dass es nicht einfach ist, das richtige Buch für die persönlichen Zwecke zu finden.

Ein Einsteiger hat es aus meiner Sicht nicht einfach, denn es gibt mittlerweile zu viele Bücher. Eine Vielzahl der Bücher sind ohnehin aus technischer Sicht schon veraltet. Dieser Blogeintrag soll Euch helfen, das richtige Buch für Euch zu finden. Aus diesem Grunde habe ich die Bücher in zwei Gruppen unterteilt.

1. Bücher, die für Anfänger geeignet sind

Beide Bücher können einem Anfänger eine Menge Tipps geben und sollte VOR der Investition gekauft und gelesen werden. So erspart man sich etwaige Fehlinvestitionen. Es reicht, wenn bereits ein Anderer die bittere Erfahrung machen musste. Das Buch von Herbert Frei ist eher technischer Natur. Das Buch von Kerstin Bloch erläutert auch viele praktische Aspekte. Eine Rezension von mir findet Ihr hier.

2. Bücher, die für Taucher, die bereits fotografieren bzw. fotografiert haben

Die Bücher von Herbert Frei sind ein guter Leitfaden. Sicherlich gibt es auch bei diesen Büchern Ecken und Kanten, aber im Gesamtbild sind sie empfehlenswert. Er gehört zu den Unterwasserfotografen, die mit der Unterwasserfotografie groß geworden sind. Das Buch von Reimund Hübner ist gerade für alte Analogiker sehr interessant, da der Autor darauf sehr viel eingeht. In allen Büchern wird die Bildgestaltung kurz und knapp angesprochen – aus meiner Sicht viel zu wenig. Hierfür muss man wohl zu Büchern der Landfotografie greifen.

Ein absolutes Highlight für jeden, der im Wasser fotografiert, ist das Buch PADI Digital Unterwasser Photo Manual + Weißabgleichtafel – DUP. Es handelt sich um das Kursbuch zum DUP-Kurs von PADI. Es soll an dieser Stelle kein Glaubenskrieg entstehen, aber es ist das beste Buch für nützliche Praxistipps. Selbst ohne Kurs ist das Buch verständlich und macht richtig Spass. Aus meiner Sicht ist es für alle Zielgruppen geeignet, denn selbst alte Hasen lernen hier noch etwas. Ich habe nicht nur das Buch gelesen, sondern auch den Kurs bei einem der Autoren besucht. Das hat wirklich Spass gemacht, denn das hohe Niveau hat mich sehr erstaunt.

Falls Ihr nicht nur an Theorie interessiert seid, dann ist evtl ein Workshop mit viel Praxis das richtige für Euch. Meine bisherigen Kursteilnehmer waren immer sehr zufrieden und haben innerhalb von zwei Tagen sehr viel gelernt.

Selbstverständlich möchte ich Euch auch ein paar Bilderbände empfehlen, die mich wirklich vom Hocker reissen. Diese Bücher hole ich regelmäßig aus dem Schrank, wenn ich ein wenig Entspannung für die Augen und den Geist brauche. Bei all diesen Büchern haben Vorbilder von mir mitgewirkt.

Kommentar abgeben 3224 Zugriffe, 6 von heute |

Verwandte Beiträge

Kommentar hinterlassen

-022-021-020-019-018-017-016-015-014-014