Home / Objektive, persönlich, Unterwasserfotografie / Blog article: Tokina 10-17mm Fisheye Objektiv für Canon und Nikon

Tokina 10-17mm Fisheye Objektiv für Canon und Nikon

2. Juni 2009 | keine Kommentare | Geschrieben in Objektive, persönlich, Unterwasserfotografie

Ich besitze das Tokina 10-17mm Fisheye seit Beginn des Verkaufstarts und bin sehr zufrieden damit. Das Objektiv ist ausschließlich für APS-C DSLRs (Crop-Faktor 1,5+1,6) geeignet. Ich setze es primär für die Unterwasserfotografie ein, denn mit diesem Objektiv kann man einen Bildwinkel bis zu 180° erreichen. Für Canon User mit APS-C Format war es das erste Objektiv, welches dieses gigantischen Bildwinkel möglich macht. Mittlerweile hat Sigma ein 10mm Fisheye Objektiv speziell für APS-C Sensoren herausgebracht.

Die Verarbeitung des Objektivs ist passabel. Die Abbildungsleistung ist genial, wenn man ein gutes Exemplar erwischt. Ich habe mehrere Objektive aus dieser Serie getestet, da es leider eine gewisse Serienstreuung zum Verkaufsstart gab. Aufgrund des Bildwinkels ist die Tiefenschärfe enorm hoch und man kann über Wasser witzige Effekte erzielen, die aber nicht jedermanns Sache sind.

Aufgrund der Zoomfähigkeit ist dieses Objektiv sehr universell einsätzbar und nicht nur für Unterwasserfotografen interessant. Ein wichtiger Hinweis am Rande: Das Bild ist nicht vergleichbar mit dem Canon EF-S 10-22 mm, da es sich bei dem Canon Objektiv um ein reines Weitwinkelobjektiv handelt. Gleiches gilt natürlich für alle Objektive, die nicht die Bezeichnung “Fisheye” tragen.

Das Objektiv ist handlich klein, dennoch kann man sehr gut mit dem Zoom- und Fokussierrädchen arbeiten. Presilich liegt es zwischen 500 und 600 €. Der Gebrauchtmarkt ist relativ klein, da dieses Objektiv sehr speziell ist.

Insgesamt ist dieses Objektiv empfehlenswert. In meinem Unterwasserfoto Portfolio findet Ihr einige Beispielbilder.

Kommentar abgeben 1774 Zugriffe, 1 von heute |

Verwandte Beiträge

Kommentar hinterlassen

-022-021-020-019-018-017-016-015-014-014