Home / Tauchen, Unterwasserfotografie, Unterwasservideografie / Blog article: Tauchgepäck im Flugzeug – Anmeldung und mehr

Tauchgepäck im Flugzeug – Anmeldung und mehr

Heute habe ich bei Air-Berlin versucht mein Tauchgepäck für die nächsten Flug im Juli anzumelden. Die Anmeldung muss mittlerweile zwingend im Vorfeld stattfinden, da es Geld kostet und ansonsten nicht transportiert wird. Vor einigen Jahren musste man nur kurz telefonisch durchgeben, dass man eine Tauchtasche (kostenfrei) mitnimmt. Bei manchen Fluggesellschaften musste man nicht mal anrufen.

Gut, die Zeiten ändern sich, aber mittlerweile treiben die Fluggesellschaften alles auf die Spitze, denn bei dem Versuch ist es geblieben. Für die Anmeldung muss man die genauen Maße der Tauchtasche sowie das Gewicht haben. Das Gewicht ist kein Problem – 30 kg. Die Maße muss ich nachher erstmal nachgucken, aber was ist das für Krampf geworden? Achja, falls man noch eine Tauchlampe mit in den Urlaub nehmen möchte, werden dafür zusätzlich das Gewicht und die Maße benötigt.  Was ist mit Blitzen!? Diese Frage lasse ich mal offen im Raum stehen …

Nachtrag für mich: meine Tauchtasche hat die Größe 100 cm x 60 cm x 40 cm (Länge x Breite x Höhe)

Kommentar abgeben 2738 Zugriffe, 1 von heute |

Verwandte Beiträge

Diskussion verfolgen

3 Kommentare to “Tauchgepäck im Flugzeug – Anmeldung und mehr”

  1. Paddy Says:

    Da hattest Du aber ne Schnarchnase am Telefon. Mir haben sie bei der Anmeldung gesagt ich soll einfach irgendwelche Masse schätzen, wäre vollkommen egal. Ich habe dann spontan 100x40x30 gesagt ;-)


  2. Adrian Says:

    Tja, so ist das. Ich wollte auch schnell eine geschätzte Größe nehmen, aber bei meinem Glück wird am Schalter nochmal genau nachgemessen. *g*

    Das ist jedenfalls mittlerweile eine echte Qual geworden.


Trackbacks

  1. Air-Berlin Service Card - eine sinnvolle Investition fürs Tauchgepäck | Blog rund um Tauchen, Fotografieren und Macs  

Kommentar hinterlassen

-022-021-020-019-018-017-016-015-014-014