Home / Fotografie, Objektive, Unterwasserfotografie / Blog article: Photokina 2010 - Neuheiten und jede Menge Spass

Photokina 2010 - Neuheiten und jede Menge Spass

27. September 2010 | 5 Kommentare | Geschrieben in Fotografie, Objektive, Unterwasserfotografie

Gestern war ich mit meinem besten Freund endlich auf der Photokina. Mit leichter Grippe und vielen Erwartungen ging es um 9.00h gemächlich los. Im Vorfeld gab es viel Kritik, aber auch Lob in Hinblick auf die Photokina 2010.  Ich persönlich fand den Tag dort sehr angenehm, natürlich mit dem einen oder anderen “Fremdschämen”, aber hey wir leben in einem freien Land und jeder soll das tun, was er für richtig hält. Die Messe ist teilweise purer Kommerz, aber an den richtigen Ständen und mit einem Plan in der Tasche war die Photokina für mich persönlich ein toller Erfolg. Außerdem konnte ich viele Bekannte und Freunde treffen und über das eine oder andere Thema fachsimpeln.

Die Aufmachung der Messe war klasse, aber die Organisation innerhalb der Hallen war teilweise suboptimal. Das kenne ich von anderen Messen und Messegeländen besser, aber dafür hat man für die Besucher zahlreiche Attraktionen geschaffen. Ich  habe zwar nichts in Anspruch genommen, da dafür keine Zeit war, aber es gab kostenlose Massagen, zahlreiche interessante Vorträge und allerhand zu sehen. Hier muss ich nochmal kurz einsteigen und sagen, dass nackte Frauen auf so einer Messe nichts zu suchen haben - zumindest ist das meine Meinung. An manchen Ständen war das teilweise so billig, ne also wir sind ja nun nicht auf einer drittklassigen Erotikmesse. Hier ging es auch nicht um Ästhetik, sondern nur um nackte Haut (Hier laufen auch noch kleinere Kinder rum!!!).

Im Vorfeld habe ich mir innerlich gesagt, dass ich mir in naher Zukunft nichts kaufen werde. Ich wollte mich in Geduld üben, aber das sieht nun wieder ganz anders aus. Mich haben zahlreiche Produkte wirklich begeistert.

Das neue Fisheye Zoom von Canon steht ganz oben auf der Liste. Ich war erst skeptisch, aber durfte die Linse dann sowohl an einer FF- aber auch an einer APS-C-Kamera testen können. Hammer! Die Möglichkeiten für mich sind mit diesem Objektiv gigantisch groß. Sowohl für die Unterwasserfotografie als auch für die Panoramafotografie ist dieses Objektiv ein Meilenstein. Bei der Nutzung von FF- und APS-C-Kameras ist das Objektiv ein Muss! An einer FF-Kamera kann man von einem kreisrunden in eine formatfüllendes Fisheye zoomen. Bei einer APS-C-Kamera hat man den gleichen Effekt wie bei dem Tokina Fisheyezoom. Das ist eine hervorragende Kombination und macht das Objektiv sehr variabel. Der Prototyp hatte zusätzlich einen kleinen Schalter, damit man den Zoom für eine APS-C Kamera begrenzen konnte - schwarze Ränder sind somit ausgeschlossen. Die optische Qualität kann ich noch nicht beurteilen, da keine Fotos auf eine eigene CF-Karte gemacht werden konnten.

Der Stand von Sigma hat mich auch positiv überrascht. Man konnte sämtlich Objektive ausprobieren und das Personal hatte Ahnung von der Materie - sehr gut. Die nette Dame drückte uns eine Canon Cam und jedes Objektiv in die Hand und wir konnten loslegen. Toll. Mich hat das neue Sigma 85mm sehr interessiert. Glücklicherweise stand ein Prototyp zur Verfügung und das was ich beurteilen konnte, hat mich beeindruckt. Die Schärfe und das Bokeh waren ein Knaller. Die Farben waren auch schön. Die Beurteilung fand nur am Kameramonitor statt, sodass sie vllt. nicht zu 100% Aussagekräftig sind, aber Potential hat die Linse auf jeden Fall.

Zwischenzeitlich habe ich mich noch bei NodalNinja umgeschaut und eine wirklich tolle Spielerei entdecken können. Zusammen mit dem Ultimate R1 kann man eine Art Mast verwenden, damit man ein Panorama aus über 3 Metern machen kann. Wow. Die Verarbeitung und die Konstruktion macht einen sehr guten Eindruck. Mir gefallen die Möglichkeiten mit dem Gerät sehr gut, außerdem ist der Ultimate R1 sehr reisefreundlich, was für meine Reisen sehr angenehm ist. Preislich liegt das ganze bei knapp 650 €, was ich für die Verarbeitungsqualität und die Möglichkeiten absolut ok finde. Das steht jetzt auch oben auf der Liste und wird sicherlich demnächst bei mir stehen.

Ein paar Stände weiter war Wacom und präsentierte ein paar schicke Spielzeuge. Mir hat es das Wacom Bamboo Pen & Touch sehr angetan. Das Tablet ist im Internet schon lange in aller Munde und nun konnte ich es mir endlich mal live angucken. Das Gerät macht Spass und tut das was es soll. Es ist natürlich kein High-End Gerät, aber für meine Zwecke (kleine Reperaturen) absolut ausreichend.

Zu erwähnen ist natürlich noch die Unterwater Imaging World. Klein, aber fein. Dort konnte man bei einem Live-Shooting in einem Tank zuschauen und einige Unterwassergehäusehersteller begutachten. Ein ganz heißer “neuer” Kandidat ist Nauticam. Die Unterwassergehäuse sind sehr feinmechanisch und machen einen guten Eindruck. Der große Wurf ist das Gehäuse für die Sony NEX-5KS. Man hat es geschafft, dass man alte Nikonos-V und Nikonos-RS Linsen an der Kamera direkt montieren kann. Wie geil ist das denn bitte schön? Das sind nach vor die genialsten Linsen für die Unterwasserfotografie und können bei eBay für ein paar Euro geschossen werden - das wird sich jetzt sicherlich ändern. Die Möglichkeiten mit dieser Cam sind sehr cool und kommende gehobene Kompaktkamerasystem werden es in der Unterwasserfotografie nun sehr schwer haben.

Photkina, es war toll und ich freue mich auf 2012!

Kommentar abgeben 591 Zugriffe, 2 von heute |

Verwandte Beiträge

  • keine verwandten Beiträge
Diskussion verfolgen

5 Kommentare to “Photokina 2010 - Neuheiten und jede Menge Spass”

  1. Michael Says:

    Sehr guter Bericht. Daran merke ich wieder, dass ich zwar dort war, aber doch einiges verpasst habe. Die Organisation innerhalb der Halle war aber auch nicht wirklich prickelnd und teilweise sehr unübersichtlich.

    Das Canon 8-15 f/4L Fisheye Zoom ist schon der Hammer und sicherlich interessant, wenn mal wieder etwas Geld über ist. Vorher muss aber noch das Canon EF 70-200mm 1:4,0L IS USM Objektiv her ;-)

    Ausserdem auch weit oben auf meiner Wunschliste, die Lomography Diana F+ Kamera Hong Meow. Muss ich einfach haben und ist ein nettes Spielzeug.

    Micha


  2. Adrian Says:

    Ich war zwischenzeitlich trotz Messenerfahrung auch ziemlich platt, weil man schnell die Überblick verlieren konnte. Der Plan hat mich immer wieder zurück auf die wesentlichen Themen gebracht. Das 70-200 ist es auf jeden Fall wert ein wenig zu sparen, wobei das Fisheye … och es lässt mich nicht mehr los.

    Siehste, das ganze Thema Lomography habe ich überhaupt nicht geschafft, schade.


  3. Florian Says:

    War schon ein wirklich schöner Tag, auch wenn es zwischenzeitlich Verirrungs-Charakter in den Hallen hatte! Vielleicht gibts ja 2012 ein Messe-Navi-App!! ;)
    Das Wacom-Tablet hat sich in meiner Wunschliste auch xtrem gefästigt und für nächsten Sommer steht das Sigma 85mm ganz weit oben auf meiner Wunschliste!


  4. Tino Brandt Says:

    Hallo Adrian,

    schau mal hier.

    http://web.canon.jp/imaging/ef/samples/ef8-15_f4l_f_usm/

    Viele Grüße
    Tino Brandt


  5. Adrian Says:

    Danke für den Hinweis. Das habe ich auch schon gesehen :-) Sieht super aus :D


Kommentar hinterlassen

-022-021-020-019-018-017-016-015-014-014