Home / Tauchen, Unterwasserfotografie / Blog article: INON Z-240 Unterwasserblitz

INON Z-240 Unterwasserblitz

2. Juni 2009 | 3 Kommentare | Geschrieben in Tauchen, Unterwasserfotografie

Ich habe über die Jahre viele verschiedene Unterwasserblitze mein Eigentum genannt und bin vor gut einem Jahr auf die damals neuen INON Z-240 Typ3 umgestiegen. Ich bin mit dem Umstieg sehr zufrieden, denn die Blitze sind qualitativ sehr hochwertig. Wie jeder Unterwasserblitz hat auch dieser Blitz seine Vor- und Nachteile.

Vorteile:

  • hohe Verarbeitungsqualität
  • geringes Gewicht
  • geringe Größe
  • gutes Verhältnis zwischen Leistung / Größe / Gewicht
  • Nikonos 5 Anschluss und fiberoptischer Anschluss
  • sehr gut funktionierendes S-TTL
  • LED Pilotlicht
  • Tauchtiefe bis 100 Meter
  • sehr viel Zubehör im Lieferumfang

Nachteile:

  • Gerät wird sehr schnell warm (bei hoher Blitzrate)
  • Ausleuchtwinkel könnte besser sein (spielt bei zwei Blitzen eher eine untergeordnete Rolle)
  • Pilotlicht könnte mehr Leistung verkraften
  • Blitzfolge bei Volllast nicht mit “großen” Blitzen à la Subtronic vergleichbar

Die Vorteile überwiegen ganz klar. Es gibt zwar auch kleinere Mängel, die sich aber bei der “täglichen Nutzung” relativieren. In der heutigen Zeit sind ein geringes Gewicht und eine geringe Größe das A und O - dabei sollte aber die Leistung dennoch nicht auf der Strecke bleiben.

Ein wichtiger Hinweis an dieser Stelle. INON empfiehlt Sanyo Eneloop anstatt von Akkus einzusetzen. In der Vergangenheit habe ich zwar meine Ansmann Akkus genutzt, aber bin nun auch umgestiegen. Der große Vorteil der Sanyo Eneloops ist, dass die Wärmeabgabe bzw. Wärmeentwicklung sehr gering ist. Die Nutzung normaler Akkus kann zu einer Explosion unter Wasser führen, weil sich die warme Luft im Gehäuse des Blitzes ausdehnt. Ich kennen nun einige Fälle, wo dies wirklich eingetreten ist. Aus diesem Grunde sollten nur Sanyo Eneloops verwendet werden.

Kommentar abgeben 1189 Zugriffe, 1 von heute |

Verwandte Beiträge

Diskussion verfolgen

3 Kommentare to “INON Z-240 Unterwasserblitz”

  1. Frank Says:

    … was bleibt, ist der Widerspruch, dass Sanyo selbst in den techn. Unterlagen zu den eneloops die Verwendung in wasserdichten Geräten (explizit UW-Lampen) ‘verbietet’ bzw. die Akkus dafür als nicht geeignet einstuft. Ich verwende stattdessen GP ReCyko+ , die die gleichen Eigenschaften haben, inzwischen von INON auch freigegeben wurden .. und vor allen Dingen, bei denen ich die ‘Freigabe’ für UW habe (Technik d. D-Zentrale in Düsseldorf)


Trackbacks

  1. Sanyo Eneloop - der bessere Akku / die bessere Batterie - Vorteile | Blog rund um Tauchen, Fotografieren und Macs  
  2. Subtronic Pro 160 Unterwasserblitz | Blog rund um Tauchen, Fotografieren und Macs  

Kommentar hinterlassen

-022-021-020-019-018-017-016-015-014-014