Home / Unterwasserfotografie / Blog article: INON Insect Eye Lense: UFL-MR130 EFS60 Semi-Fisheye Relay Lense

INON Insect Eye Lense: UFL-MR130 EFS60 Semi-Fisheye Relay Lense

2. Februar 2010 | 2 Kommentare | Geschrieben in Unterwasserfotografie

Der absolute Hingucker auf der Messe war “der lange Stab von INON”. Es ist war die Neuheit und wurde von vielen Besuchern begutachtet. Man darf sich natürlich schon fragen, was macht dieses Teil? Die Antwort ist simpel und genial zugleich. Man schraubt den Vorsatz vor ein Makroobjektiv (momentan das Canon EF-S 60mm) und erhält ein Makroobjektiv mit Fisheye-Funktion. Mit Hilfe dieser Konstruktion können sehr interessante Bilder entstehen. Ein gutes Beispiel ist die Nacktschnecke im Vordergrund mit einem Taucher im Hintergrund.  Jordi Chias zeigt auf seiner Webseite beeindruckende Beispiele, die mit dieser Kombination gemacht wurden.

Der Effekt ist wirklich ein Hingucker. Der Anschaffungspreis von rund 1000€ wird viele Unterwasserfotografen abschrecken, da das Einsatzgebiet nur sehr begrenzt ist. Dennoch denke ich, dass man mit dieser Speziallinse Fotos machen kann, die bisher nicht möglich waren. Ich hoffe, dass ich evtl. im April auf meiner Rotmeer-Tour das Teil ausprobieren kann.

Wo gibt es das INON Insect Eye zu kaufen?

Bei uwimaging im Online-Shop. Bisher kann man den Vorsatz nur in Verbindung mit Hugyfot oder INON Unterwassergehäusen nutzen.

Kommentar abgeben 442 Zugriffe, 1 von heute |
Tags: , ,

Verwandte Beiträge

Diskussion verfolgen

2 Kommentare to “INON Insect Eye Lense: UFL-MR130 EFS60 Semi-Fisheye Relay Lense”

  1. Jürgen Kleinwächter Says:

    Hallo Adrian,
    bin leider erst jetzt auf das Inon-Teil gestossen. Hast Du es wie in dem Beitrag geschrieben, mal testen können? Mit welchem Ergebnis?
    Es gibt im Internet immer mal Berichte von welchen, die etwas wohl ähnliches überwasser für Insektenmakros verwenden. Kannst Du Dir vorstellen das es Überwasser irgendwie verwendbar sein könnte?
    Grüße
    Jürgen


  2. Adrian Says:

    Hallo Jürgen,

    ich habe es einige Male in der Hand gehabt und auch ein paar Fotos gemacht. Ich finde es ganz nett, aber nach reiflicher Überlegung habe ich Abstand von einem Kauf genommen.

    Du schmälerst die Qualität der Bilder, aber hast dafür eine interessante Perspektive. Hinzu kommt, dass die Linse doch wenige Einsatzgebiete hat. Keine Frage, man kann damit sensationelle Bilder machen, aber man schränkt sich doch sehr ein.

    An Land kannst Du die Linse nutzen, aber es ist natürlich nicht richtig am Objektiv schraubbar, sodass man nur die Hand zum Halten verwenden kann. Außerdem muss der Abstand zwischen Linse und dem Insect Eye zu 100% passen. Es geht also, aber ist in meinen Augen nicht praxistauglich.

    Beste Grüße,
    Adrian

    PS: Hinzu kommt, dass man es offiziell nur mit dem 60er Makro von Canon nutzen kann. Mit ein paar Tricks geht es auch an dem 100mm mit Vollformat, aber alles sehr frickelig.


Kommentar hinterlassen

-014-020-019-018-017-016-015-014-016-015