Home / Tauchen, Unterwasserfotografie / Blog article: Condor erhöht nochmals die Preise für Tauchgepäck

Condor erhöht nochmals die Preise für Tauchgepäck

27. Mai 2009 | 4 Kommentare | Geschrieben in Tauchen, Unterwasserfotografie

Als Taucher muss man sich in der Vergangenheit einiges gefallen lassen, denn zum 01.09.2008 haben viele Fluggesellschaften wie z.B. Air Berlin, Condor und viele amerikanische Airlines eine Gebühr für den ansonsten kostenfreien Transfer von Tauchgepäck eingeführt.

Bei den meisten Fluggesellschaften kostet die Mittelstrecke 25 € pro Strecke. Das sind wieder 50 € mehr, die ein sonst schon sehr teuer gewordener Flug kostet. Condor hat sich entschieden diese Gebühr nochmal auf 40 € zu erhöhen. Ich frage mich, ob das wirklich sein muss. Golfer dürfen natürlich nach wie vor Ihr Gepäck kostenfrei mit in den Urlaub nehmen. Ich freue mich für die Golfer, aber das ist eine Benachteiligung, die ungeheuerlich ist.

Berücksichtigung der Kundenzufriedenheit? Fehlanzeige!

Man wird sehen wie sich der Tourismus weiterentwickelt, aber eins ist klar. Die Zahlen werden weiterhin einbrechen. Viele werden keine Flugreisen mehr unternehmen und dann einen doch recht großen Kundenkreis auf die Palme zu bringen, halte ich für sehr gewagt. Vielleicht reagiert die ein oder andere Fluggesellschaft in den folgenden Monaten und schaffen diese Gebühr wieder ab – das wäre ein klarer Vorteil, der für diese Fluggesellschaft sprechen würde.

Kommentar abgeben 2481 Zugriffe, 1 von heute |

Verwandte Beiträge

Diskussion verfolgen

4 Kommentare to “Condor erhöht nochmals die Preise für Tauchgepäck”

  1. Thomas Says:

    Ich finds auch ne Frechheit mit dem Transportkosten. Wer will schon auf seine gewohnte Ausrüstung verzichten. Habe das bei einem Teneriffaurlaub mitgemacht. Leihjacket wo ich doch Wingtaucher bin. Das war doch eine rechte Umgewöhnung. Und das nur um ein paar Kilos zu sparen.


  2. Adrian Says:

    Hi Thomas,

    das sehe ich genau wie Du. Ich tauche nur mit meiner Ausrüstung, weil es einfach sicherer ist. Ich weiss, dass ich mich darauf verlassen kann. Aus diesem Grunde würde Leihausrüstung für mich nie in Frage kommen. Die Kosten für Leihausrüstung sind außerdem auch viel zu hoch!

    Gruss,
    Adrian


  3. Tom Says:

    Dass Tauchgepäck extra kostet, ist ja noch irgendwo nachzuvollziehen. 30 Kilo mehr bedeuten auch mehr Kerosin und die Flüge wurden ja dramatisch günstiger die letzten Jahre und damit auch der Druck auf die Airlines größer. Für mein Rennrad muss ich auch schon immer zahlen, obwohl das viel leichter ist als mein Tauchausrüstung. Aber der Vorteil, den die Golfer uns gegenüber haben, ist schon frech.


Trackbacks

  1. Tauchgepäck im Flugzeug - Anmeldung und mehr | Blog rund um Tauchen, Fotografieren und Macs  

Kommentar hinterlassen

-022-021-020-019-018-017-016-015-014-014