Home / Blognews, persönlich / Blog article: Google killt meinen Root-Server

Google killt meinen Root-Server

18. Juni 2009 | 1 Kommentare | Geschrieben in Blognews, persönlich

Nach einer Uptime von 18 Monaten hat sich mein Root-Server auf die Seite gelegt. Aus diesem Grunde waren meine Seiten komplett offline und nicht erreichbar. Grund für den Ausfall ist der Beitrag “T-Mobile sperrt Internet Tethering beim iPhone” und “tödlicher Haiunfall in Ägypten”. Der Andrang durch Google-Sucher war in den letzten Tagen sehr hoch und hat heute mittag dazu geführt, dass sich erst die MySQL-Instanzen verabschiedet haben und im Anschluß der Apache den Arbeitsspeicher und Swap vollaufen hat lassen. Das endete konsequent in einem Stillstand des gesamten Systems.

Die positive Nachricht - es tut sich was. Die Arbeit der letzten Wochen hat sich gelohnt und bei Google viele gute Platzierungen erzeugt. Der gesamte Traffic hat sich binnen von drei Wochen verzehnfacht. Ich muss mir das ganze nun anschauen und evtl. noch ein paar Optimierungen einbauen. Bisher war es aufgrund der geringen Last nicht notwendig, aber nun scheint es zusammen mit den anderen Webseiten doch nötig zu werden.

Kommentar abgeben 454 Zugriffe, 1 von heute |
Tags: , ,

Verwandte Beiträge

Diskussion verfolgen

1 Kommentar to “Google killt meinen Root-Server”

  1. Paddy Says:

    Das Problem kenne ich. Mir hat Uschi Blum mal den Server lahmgelegt. Den Traffic konnte ich sehr gut mit WP Supercache abfangen, aber auf Dauer fand ich den Cache nichts so prickelnd, da er neue Probleme mit sich bringt. Wenn Du aber ein paar gute Ideen und Tipps speziell zum Hosting von Wordpress herausfindest, dann her damit ;-)


Kommentar hinterlassen

-014-020-019-018-017-016-015-014-016-015