Home / Blognews, Unterwasserfotografie, Unterwasservideografie, persönlich / Blog article: Apnoe - aller Anfang ist schwer

Apnoe - aller Anfang ist schwer

Ich bin bekanntlich eher ein technisch-orientierter Taucher, aber für die Pottwal-Expedition ist auch eine andere Fähigkeit gefragt bzw. von Vorteil - Apnoe. Es muss zeitweise sehr schnell ins Wasser gehen, damit man die Tiere in Ruhe bestaunen kann. Um mit Pottwalen und Mondfischen auf Tuchfühlung zu gehen muss man blasenfrei sein, denn diese Tiere sind sehr schreckhaft. Auch mit Delphinen ist es wesentlich einfacher zu interagieren, wenn man kein Gerät hat. Diese Erfahrung konnte ich schon mehrfach mit verschiedenen Delphinarten machen.

Aus diesem Grunde werde ich mich nun ernsthafter mit dem Thema Apnoe beschäftigen. Ich habe in meiner Jugend schon ein paar Erfahrungen gesammelt, aber das Thema ist irgendwie wieder eingeschlafen. Beim VDST habe ich bereits ein paar hilfreiche Dokumente zu diesem Thema gefunden. In einem Fachforum habe ich den Tipp zu diesem Buch bekommen. Natürlich hilft die Theorie bei diesem Thema nur bedingt. Eine praktische Unterweisung mit anschließendem Training werde ich wahrscheinlich bei einem Tauchcenter direkt bei mir um die Ecke machen. Dort werden Trainingseinheiten von Profis angeboten.

Ein weiterer Schritt - oh man - ich muss wieder mehr an meiner Kondition arbeiten. Aus diesem Grunde werde ich nun wieder mit dem Lauftraining anfangen und 3x pro Woche die Laufschuhe anziehen. Das hatte ich mir schon lange vorgenommen, aber nun hat es auch einen Sinn. Die Motivation ist also groß, nun muss nur noch der innere Schweinehund überwunden werden, aber das ist er bereits! Ich werde Euch auf dem Laufenden halten.

Kommentar abgeben 555 Zugriffe, 1 von heute |

Verwandte Beiträge

Diskussion verfolgen

2 Kommentare to “Apnoe - aller Anfang ist schwer”

  1. Limango Says:

    Bei Dutzenden von Tauchgängen mit Mola-Molas rund um Bali habe ich die Erfahrung gemacht, dass diese Tiere sehr neugierig sind und sich durch die Blasen der Taucher nicht stören lassen.

    Ganz im Gegenteil … ich habe mich bei den Mondfischen eigentlich immer gefragt, wer hier eigentlich wen betrachtet. ;)


  2. Adrian Says:

    Das hört sich doch gut an! Die Mobulas sollen sehr zutraulich sein. Das freut mich auch. Aber da ich hauptsächlich aufgrund der Pottwale hinfahre, heisst es aber ab jetzt: Training! :-)


Kommentar hinterlassen

-014-020-019-018-017-016-015-014-016-015