Home / persönlich, Tauchen, Unterwasservideografie / Blog article: Tigerhai im Roten Meer – Elphinstone Reef, Brothers und Daedalus

Tigerhai im Roten Meer – Elphinstone Reef, Brothers und Daedalus

5. August 2009 | 3 Kommentare | Geschrieben in persönlich, Tauchen, Unterwasservideografie

Ich habe versprochen, dass ich im Laufe der nächsten Wochen einen ausführlichen Bericht meiner letzten Tauchsafari zu schreiben. Ich bin schon fleissig, aber es wird noch ein Weile dauern, da ich geschäftlich sehr viel unterwegs bin.

Eigentlich wollte ich meine Tigerhai Sichtung am Elphinstone Reef vorerst für mich behalten, aber die aktuellen Entwicklungen haben mich dazu bewegt einen kleinen Beitrag dazu zu verfassen. Am 13.07.09 sind wir morgens am letzten Tag der Safari im Norden vom Elphinstone Reef tauchen gewesen. Auf dem Hinweg zum Ende des Plateaus war es ziemlich voll, sodass ich mir dachte, dass wir hier mit Sicherheit keinen Hai mehr sehen werden, obwohl Strömung vorhanden war. Nach ein paar Minuten sind wir am Ende des Plateaus angekommen und waren fast alleine, weil die anderen Taucher bereits den Rückweg angetreten sind. Wir hatten noch genügend Luft und haben uns dafür entschieden auf die tiefere “Zunge” (Plateau kann man es nicht nennen) zu tauchen und weiter in Richtung Norden Ausschau nach Haien zu halten. Einige Augenblicke später erblickte ich über uns einen Weisspitzen-Hochseehai und gab meinem Buddy Bescheid. Der Longimanus war scheinbar sehr an uns interessiert und schwamm in unsere Richtung.  Mein Buddy tauchte ein wenig in Richtung Wasseroberfläche und filmte das wundervolle Tier. Die aufdringliche Art und Weise des Hais hat uns dazu bewogen umzukehren und an der Riffwand entlang aufzutauchen, denn im Blauwasser hätten wir keine Übersicht mehr gehabt. Nach zwei bis drei Minuten sind wir wieder am Plateau angekommen und fotografierten/filmten die Fischschwärme auf ca. 35-40m. Der Longimanus war bereits nach ein paar Atemzügen auf dem Rückweg nicht mehr zu sehen. Plötzlich hörte ich einen lauten (!) Schrei meines Buddies und drehte mich schnell zu meinem Buddy um.

Da war das Tier, was ich bereits seit meiner Kindheit bewundere und unbedingt sehen wollte. Es war ein Tigerhai. Ich konnte die prägnante Schnauze und und die Schattierung erkennen. Die Sekunden verliefen wie Stunden und die gesamte Sequenz brannte sich in mein Gedächtnis ein. Das Tier war keine 1,5 Meter von uns entfernt. Es war beeindruckend mit welcher Kraft und Dynamik dieses einzigartige Tier in die Tiefe abschoss. Es war eine ehrfürchtige Begegnung, die ich in meinem Leben nicht vergessen werde.

Kurz darauf haben wir noch mit zwei weiteren Longimani Bekanntschaft gemacht, wovon ein Longimanus erstmal in eine Schiffsboje biss. Diesen Tauchgang, wie unzählige andere, werde ich wohl in meinem ganzen Leben nicht vergessen. Es war eine intensive und besondere Begegnung.

Ich weiss, von einer vertrauensvollen Quelle, dass die Sichtung von Tigerhaien in den vergangenen Wochen zugenommen haben. Es wurde mehrere Exemplare an den Brothers und am Daedalus Reef gesichtet. Man vermutet, dass drei Tigerhaie am Elphinstone Reef heimisch geworden sind, da es mittlerweile fast täglich kurze Sichtungen gegeben hat. Am 30. Juli 2009 fand angeblich ein weiterer Haiangriff statt. Ich habe bereits vor einigen Wochen über einen anderen Haiangriff im Roten Meer berichtet. Der angebliche Haiangriff am 30. Juli endete Gott sei Dank nicht tödlich, aber der Hergang ist höchst alarmierend. Der angegriffene Taucher befand sich in ca. 4 Meter Tiefe und führte einen Sicherheitsstopp durch. Aus der Tiefe kam, laut Augenzeugen, ein Tigerhai aus der Tiefe hoch und biss dem Taucher in sein Bein. Der Taucher überlebte, wenn auch schwer verwundet. Bisher gibt es keine wirklichen Bestätigungen, sondern eher die Vermutungen, dass es eine kleine Geschichte ist, die übertrieben ist.

Auf der einen Seite freue ich mich über die Begegnung mit dem Tigerhai, auf der anderen Seite frage ich mich, warum die Tiere (scheinbar) sesshaft werden und sich die Sichtungen am Elphinstone Reef, den Brothers und Daedalus häufen. Jeder Taucher sollte mittlerweile begriffen haben, dass Haie nunmal keine Spielzeuge sind, sondern die Jäger der Weltmeere. Wir als Taucher dringen in den Lebensraum der Tiere ein und sollten uns dementsprechend verhalten und Respekt zeigen. In Afrika kommt auch keiner auf die Idee, auf einen Löwen zuzulaufen und Ihn zu streicheln.

Ich bin auf die weiteren Entwicklungen gespannt. Über einen anderen komischen Vorfall von einem Longimanus im Zodiak habe ich auch vor einigen Tagen berichtet.

Hier könnt Ihr unsere Begegnung mit dem Tigerhai als Film erleben. Der Film hat keinen künstlerischen Wert, sondern dient eher als kleiner Beweis.

Human voice vs Tigershark at Elphinstone/Red Sea Egypt July 09 from Abu Abdul on Vimeo.

Kommentar abgeben 10224 Zugriffe, 1 von heute |

Verwandte Beiträge

Diskussion verfolgen

3 Kommentare to “Tigerhai im Roten Meer – Elphinstone Reef, Brothers und Daedalus”

  1. Pflichtfeld Says:

    leider ist der Hai ja nicht wirklich erkennbar. Vielleicht kann ja ein Haifachmann anhand der Flossen bestimmen, welche Gattung da gefilmt wurde. Da die Auflösung sehr klein ist, kann man es ansonsten nicht erkennen. Schade!


  2. Pflichtfeld Says:

    jetzt vergrößert und tatsächlich die Tiegerung erkannt! Klasse!


Trackbacks

  1. Bis bald, ich bin dann mal weg | Blog rund um Tauchen, Fotografieren und Macs | Bielefeld  

Kommentar hinterlassen

-022-021-020-019-018-017-016-015-014-014