Tauchen Blog - der Blog f√ľr Taucher


Shopping Tour auf der Messe

24.Januar 2007

√oblicherweise war ich auch dieses Jahr wieder richtig schön auf der Messe einkaufen. Meinen “Einkaufszettel” habe ich soweit abgearbeitet.

Ich brauchte für den nächsten Marsa Alam Urlaub im April einen neuen 7mm Halbtrockenen, da ich ja eine gro√Ye Frostbeule bin und mein alter Camaro nun endlich ausgemustert werden musste. Er hat mir jahrelang gute und solide Dienste geleistet. Ich habe mir einen kleinen √oberblick verschafft und musste mich am Schluss zwischen zwei Modellen entscheiden. Es ging um den Mares Isotherm 6,5mm und den Waterproof 7mm Lynx Luxus-Edition. Beide Anzüge verfügen über einen Trockizip am Rücken und sind nach einem Tauchgang innen so gut wie trocken, da selbst die Neoprenmanschetten wasserdicht sind. Also genau das Richtige für eine Frostbeule wie mich. Preislich gesehen konnte ich einige Rabatte heraushandeln, aber trotzdem war der Waterproof insgesamt 200 ‚,¨ teuerer. Die Qualität war bei beiden Anzügen sehr hoch und die im Internet gelesenen Testberichte liessen keine Fragen offen. Eigentlich wollte ich mir den Waterproof kaufen, aber habe mich aufgrund des Preises doch für den anderen Anzug entschieden, da mein Anzug in √”gypten wieder sehr stark leiden wird. Dann würde ich mich beim Waterproof mehr ärgern. Evtl. kaufe ich mir einfach im nächsten Jahr noch einen schönen Halbtrockenen von Waterproof um ihn im Sommer hier zu nutzen.

Ausserdem musste ich mir noch einen neuen Bleigurt für Softblei kaufen, da mein geliebter Bleigurt vor einem Jahr geklaut wurde und ich anschlie√Yend den richtig tollen Lidl-Bleigurt gekauft habe. War ein ganz netter Test, aber aus meiner Sicht absoluter Schrott. Verarbeitung und Robustheit liessen zu wünschen übrig, aber was will man bei dem Preis auch erwarten. Leider konnte ich keinen Mares mehr finden und musste mit dem Seeman Sub vorlieb nehmen. Vorteil ist, dass der Bleigurt komplett schwarz ist. Nun muss ich nur noch das Label entfernen … sieht cooler aus ;-)

Aufgrund jüngster Ereignisse im Roten Meer habe ich meine “Sicherheitsausrüstung” nochmals analysiert und mich für eine zweite Boje entschieden. Diese kann ich nun mit dem Oktopuss und dem Mund ohne Probleme aufblasen und kann selbst ohne Restdruck in der Flasche schnell und effektiv eine Boje setzen. Wer weiss in welchen Situationen man in Zukunft sein kann und dann sind 35 ‚,¨ noch ganz in Ordnung.

Zusätzlich habe ich noch einiges an “Kleinkram” wie Shaker, usw. gekauft, also alles was ich im letzten Jahr verloren habe bzw. zweifach haben möchte.

Sobald ich einige Sachen getestet habe, werde ich Euch von den Produkten berichten. Das war es erstmal soweit von der boot.

Artikel gespeichert unter: Tauchen, persönlich

Ihr Kommentar

Pflichtfeld

Pflichtfeld, anonym

Folgende HTML-Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Trackback diesen Artikel  |  Kommentare als RSS Feed abonnieren

die besondere Safari 2009


Kalender

April 2009
M D M D F S S
« M√§r    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Aktuelle Artikel