Home / Tauchen, persönlich / Blog article: Poseidon XStream Deep: einfach Top!

Poseidon XStream Deep: einfach Top!

29. September 2009 | 3 Kommentare | Geschrieben in Tauchen, persönlich

In meinem letzten Urlaub habe ich mal wieder ein paar Ausfälle an Atemreglern miterleben dürfen. Schön ist das nicht, aber mir ist mal wieder aufgefallen, wie gut meine Poseidon XStream Deep sind. Ich besitze zwei komplette Garnituren, da ich gerne in Deutschland und anderen kalten Gewässern tauchen gehe. Vorher war ich absoluter Apeks-Fan, wurde dann aber einige Male im Salzkammergut enttäuscht, da die Atemregler mehrfach eingefroren sind. Einmal war es definitiv die schlechte Flaschenfüllung, aber bei den anderen “Vereisern” war es die Kälte und die Tiefe, die den Atemregler geschadet haben.

Seitdem ich die Hochleistungsatemregler von Poseidon tauche, gehören diese Probleme der Vergangenheit an. Selbst in wirklich großen Tiefen und bei 4° Kälte gibt es nicht einen Moment, wo der Atemregler gezickt hat. Sicherlich ist die erste und zweite Stufe nicht gerade günstig, aber es lohnt sich halt. Schließlich hängt unter Umständen das Leben davon ab. Ich möchte jedenfalls nicht mehr mit anderen Atemreglern tauchen, auch wenn es mir vor der anstehenden Revision graust. 250 Euro pro Atemregler ist ganz schön teuer!

Kommentar abgeben 468 Zugriffe, 1 von heute |

Verwandte Beiträge

Diskussion verfolgen

3 Kommentare to “Poseidon XStream Deep: einfach Top!”

  1. Tino Brandt Says:

    Hallo Adrian,
    mir ist am Sonntag beim Tauchen mein Backup-Atemregler-System kaputt gegangen.
    Ich will mir deshalb ein neues System mit erster und zweiter Stufe kaufen. Später soll noch ein Octopus dazu kommen, falls es im Urlaub nur ein Flaschenventil gibt.
    In Deinem Blog habe ich gelesen, das Du auf dem Poseidon XStream Deep schwörst.
    In meine Wahl habe ich den Poseidon XSTREAM Deep MK3 aufgenommen. Aber als Alternative kommen auch Regler von Apex in Betracht, z.B. Apeks XTX 200 oder den Apeks TEK 3. Dieser hat aber nur einen HD-Abgang. Trotzdem gibt es aber eine Monoflaschen-Variante: http://www.deepstop.de/apeks-tek3-monoflaschen-p-694.html
    Kannst Du mir vielleicht eine Empfehlung geben. Dein Eintrag ist ja auch schon etwas älter. Vielleicht hast Du neue Erkenntnisse gewonnen.

    Danke!

    Viele Grüße
    Tino


  2. Adrian Says:

    Hallo Tino,

    kommend von Apeks kann ich einen Vergleich mit dem ATX 200 Systemen anstellen. Das ist die Vorserie von den XTX und war damals schon ein absolutes Highlight. Ich habe zwei Systeme gehabt und war eigentlich ganz zufrieden - bis auf die Tatsache, dass mir beide Systeme ein paar Mal in größerer Tiefe im Salzkammergut abgeraucht sind. Die Geräte waren immer in Revision, also daran kann es nicht gelegen haben. Vielleicht war bei dem einen System auch eine “feuchte” Flaschenfüllung schuld. Kann man im Nachhinein schlecht klären.

    Nachdem ich mir den Poseidon genauer angeguckt habe war ich völlig begeistert und habe ein Set bestellt. Das zweite Set liess nicht lange auf sich warten, weil ich total begeistert war. Das Fazit nach all den Jahren: Die Dinger sind unkaputtbar, robus und extrem leistungsfähig. Ich hatte seitdem überhaupt keinen Vereiser mehr, selbst mit Füllungen, die sicherlich nicht ganz sauber waren (sehr feucht). Vereiser sind mit diesem System so gut wie ausgeschlossen, ich habe schon viele Sachen ausprobiert und bisher keinen Weg gefunden das System zu vereisen.

    Den Tek3 kenne ich nicht, deshalb kann ich keinen direkten Vergleich anstellen. Ich bin nur total zufrieden, aber es gibt zwei Sachen, die oft als negativ angesehen werden. Die Revisionen sind teurer und die Munddusche ist extrem. Da muss man sich dran gewöhnen.

    Es gibt auch Leute, die den Poseidon ablehnen, aber das wird man immer finden. Kurzum, ich bin total zufrieden und kann das Teil uneingeschränkt empfehlen.

    Gruss,
    Adrian


  3. Tino Brandt Says:

    Hallo Adrian,
    danke für Deine schnelle Auskunft. Die Munddusche wurde wohl beim MK3 entschärft. Auch wurde die Bauart etwas geändert. Ein Element wurde von der 2ten Stufe in die Erste verlegt.
    Den Apex TEC 3 finde ich nur so interessant wegen der Links und Rechtsausführung. Auch die Schlauchführung ist dort sehr schön gelöst. Bei dem sind mir aber zu wenige Anschlüsse dran, da dieser von vornherein für Doppelsysteme ausgelegt ist. Beim Apeks XTX 200 finde ich die Schlauchführung sehr schlecht, gerade wenn man zwei Systeme braucht.
    Ich werde mich nochmal weiter ein wenig umhören. Aber es wird bestimmt der Poseidon werden.

    Viele Grüße
    Tino


Kommentar hinterlassen

-022-021-020-019-018-017-016-015-014-014