Home / Tauchen / Blog article: Ausbildung zum Minentaucher - gesehen bei Galileo

| Unterwasserfotos | RSS

Ausbildung zum Minentaucher - gesehen bei Galileo

5. Januar 2010 | 1 Kommentare | Geschrieben in Tauchen

Heute gab es bei Galileo auf Pro7 einen interessanten Beitrag zu der Ausbildung von Minentauchern. Diese Ausbildung gehört zu den schwersten und anspruchsvollsten Ausbildungen bei der Bundeswehr. Nicht nur der Körper muss zu 100% funktionieren, sondern auch die Psyche. Bei eisigen Temperaturen müssen in hohen Tiefen bei fast null Meter Sicht Bomben entschärft bzw. gesprengt werden. Wer ab und zu in Deutschland tauchen geht, weiss das solche Situationen nicht mit einem “Urlaubstauchgang” zu vergleichen sind. Was ich jedoch viel erschreckender fand - man hat mit vollem Ernst wieder mal den Kardinalfehler Nummer 1 begangen. Leider weiss ich den genauen Wortlaut nicht mehr, aber es war ungefähr soetwas.

“Jeder Taucher hat mehrere Sauerstoffflaschen dabei, damit er unter Wasser atmen kann.”

Ich verstehe nicht, dass solche Beiträge nicht überprüft werden. Es handelt sich nun mal um Pressluft - folglich ganz normale Luft mit einem ca. 21%-igen Sauerstoffanteil. Natürlich gibt es auch Situationen, wo (fast) reiner Sauerstoff ins Spiel kommt - bei der schnellen Dekompression, aber das war hier eindeutig nicht der Fall. Schlechte Recherche!

Kommentar abgeben 1159 Zugriffe, 3 von heute |

Verwandte Beiträge

Diskussion verfolgen

1 Kommentar to “Ausbildung zum Minentaucher - gesehen bei Galileo”

  1. Vogel Says:

    Teils Teils, in dem Moment wo er dies sagt, sieht man zwei Taucher mit Kreislauftauchgeräten, dem LAR V nämlich und dieses arbeitet mit 100% Sauerstoff. Sind aber alte Schnittbilder(sieht man an den Masken). Inzwischen nutzen die ja das LAR VII Combi (CCR/SCR)wo man zwischen 100% Sauerstoff(CCR) und Nitrox 60/40 (SCR) wechseln kann und das Divex Stealth EOD M welches ein elektronischer Selbstmischer(eCCR) ist.
    Klar später sieht man auch Presslufttauchgeräte…


Kommentar hinterlassen

-022-021-020-019-018-017-016-015-014-014