Home / Fotografie, persönlich / Blog article: externes Mikrofon für Canon EOS 5D Mark II

externes Mikrofon für Canon EOS 5D Mark II

14. Januar 2010 | 2 Kommentare | Geschrieben in Fotografie, persönlich

Bei Videoaufnahmen möchte man natürlich auch einen vernünftigen Ton haben. Das Thema ist eine Wissenschaft für sich, wie ich es in den letzten Tagen herausgefunden habe. Ich bin auf der Suche nach einem guten und günstigen Stereo-Mikrofon, was ich an meiner Canon EOS 5D Mark II nutzen kann. Das interne Mikrofon ist für kleine Interviews nicht nutzbar, da es zu viele Störgeräusche gibt. Abhilfe soll der Firmware-Hack MagicLantern bieten. Ich habe gute und schlechte Meinungen gehört, aber ich werde damit nicht experimentieren. Die Gefahr ist mir einfach zu groß.

Bei meinen Recherchen bin ich auf das Rode Stereo-VideoMic Richtmikrofon gestoßen. Scheinbar stimmt hier das Preis-/Leistungsverhältnis. Die Meinungen sind durchweg positiv und das Gerät ist bezahlbar. Der Preis von rund 160 € geht völlig in Ordnung, wenn man bedenkt, dass andere Lösungen über 500€ kosten. Das Mikrofon kann direkt auf dem Blitzschuh montiert werden und sitzt stabil auf der Kamera.

Ich werde es mir bei Zeiten bestellen und auf Herz und Nieren prüfen.

Update: Hier findet Ihr einen kleinen Test von mir.

Kommentar abgeben 6457 Zugriffe, 3 von heute |

Verwandte Beiträge

Diskussion verfolgen

2 Kommentare to “externes Mikrofon für Canon EOS 5D Mark II”

  1. Stefan Says:

    Ich habe schon recht viel mit der 5dM2 gefilmt und der interne Ton ist in der Tat nicht zu gebraucht. Das Grundrauschen ist einfach zu stark. Der Hack von Magic-Lantern ist einfach genial. Ich hab ihn schon hunderte Male eingesetzt und der Kamera hat das rein gar nichts aus gemacht. Ich kenne bisher auch noch keinen einzigen Fall, wo die Kamera dadurch zu schaden gekommen wäre.

    Der Hack spielt seine vollen Stärken zusammen mit Preamp von JuiceLink aus. Der Hack unterdrückt das Grundrauschen und mit dem Preamp kann man die Signalstärke recht gut aussteuern.

    Ich habe sowohl die Wireless-Mikrofone von Sennheiser im Einsatz, als auch das Shotgun AT875R. Beide leisten zusammen mit der 5D hervorragende Arbeit.


  2. Adrian Says:

    Hallo Stefan,

    danke für deinen Hinweis. Ich wusste gar nicht, dass es auch Wireless-Mikros gibt – wieder was gelernt.

    Ich werde vllt. doch mal den MagicLatern ausprobieren …

    Gruss,
    Adrian


Kommentar hinterlassen

-022-021-020-019-018-017-016-015-014-014