Home / Buch, Fotografie, Objektive / Blog article: Buchempfehlung: Canon EOS 5D Mark II von Dirk Böttger - ein gutes Handbuch

Buchempfehlung: Canon EOS 5D Mark II von Dirk Böttger - ein gutes Handbuch

4. August 2009 | 1 Kommentare | Geschrieben in Buch, Fotografie, Objektive

5d_buchLetzte Woche habe ich das Buch Canon EOS 5D Mark II von Dirk Böttger (erschienen bei MITP) erhalten und habe es am Wochenende durchgearbeitet. Die Canon EOS 5D Mark II ist ein Meilenstein in der Fotografie. Es vereint die professionelle Fotografie mit Filmvergnügen im Kinoformat. Canon hat viele Neuentwicklungen in die Vollformatkamera einfliessen lassen. Die Möglichkeiten und Einstellungen sind unglaublich. Leider hat es Canon versäumt ein “gutes” Handbuch beizulegen, wo man schnell ein paar Dinge nachlesen kann. Grundsätzlich ist das kein Problem, da Canon die Kameramenüs fast identisch aufbaut. Wer eine Canon Kamera kennt, kennt (fast) alle.

Genau an diesem Punkt setzt das Buch von Dirk Böttger an. In dem Buch werden grundsätzliche Fragen zum Aufbau der Kamera behandelt und was es überhaupt heisst mit einer Vollformat-Kamera zu fotografieren. In der ersten Lektion stellt sich der Autor kurz vor und beginnt mit ein paar Grundlagen. Die Grundlagen umfassen alles rund um Pixel, Bildqualität und Speichermedien. Im nächsten Schritt werden die Belichtungsprogramme vorgestellt. Jedes Belichtungsprogramm wird analysiert und mit Praxisbeispielen erläutert. Anschließend steigt der Autor in grundsätzliche Einstellungsmöglichkeiten der Kamera ein. Er stellt die Picture Styles vor, erläutert die unterschiedlichen Farbräume der Kamera und zeigt, wie man z.B. Belichtungsreihen für HDR-Fotos erstellt.

Im zweiten Abschnitt des Buches wird die Canon EOS 5D Mark II in der Praxis erklärt. Es werden verschiedene Portfolios von professionellen Fotografen vorgestellt, die mit der Canon EOS 5D Mark II arbeiten. Zwischen den Portfolios findet man einzelne (kurze) Exkurse in spezielle Fotografiethemen wie z.B. Makrofotografie, Panoramafotografie, HDR und Unterwasserfotografie. Die Exkurse sind knapp, aber prägnant. Diese Themen in einem Buch unterzubringen und intensiv zu besprechen ist unmöglich, sodass der Autor hier einen guten Mittelweg gefunden hat. Ein Highlight des Kapitels ist die Präsentation der HD-Videofunktion. Es wird sämtliches Zubehör vorgestellt, damit man die Canon EOS 5D Mark II in eine vollständige HD-Videokamera mit Kinoformat verwandeln kann. Das Spiel mit Schärfe und die beeindruckende Bildqualität ist normalerweise nur Kinoproduktionen vorbehalten. Neben den technischen Möglichkeiten in der Filmerei, werden auch Tipps und Tricks verraten.

Der dritte Abschnitt ist vom Zubehör und den damit verbundenen Möglichkeiten geprägt. Es werden kurz die Möglichkeiten rund um Batteriegriff, Akkus und Ladegeräte vorgestellt. Im Anschluss wird der Canon WFT-E4A vorgestellt. Mit diesem Wireless File Transmitter kann man die Fotos direkt per WLAN an den PC oder Mac übertragen und dort betrachten. Außerdem kann man die Kamera drahtlos über das EOS Remote Utility fernsteuern. Zum Abschluss werden die Systemblitze und Objektive von Canon vorgestellt. In der Vorstellung der Objektive wird kurz erklärt, wofür ein Objektiv genutzt werden kann und welche Möglichkeiten der Fotograf damit hat.

Nun meine persönliche Meinung zu diesem Buch. Vorweg möchte ich kurz eine kurze Kritik äußern. Ich war positiv überrascht als ich in der Inhaltsangabe sah, dass auch die Unterwasserfotografie mit dieser Kamera kurz angerissen wird. In der kurzen Vorstellung werden sowohl die günstigen Plastikbeutel als auch professionelle Gehäuse vorgestellt. Es werden einige Gehäusehersteller samt Gehäuse vorgestellt. Ich hätte mir an dieser Stelle eine bessere Auswahl der Hersteller gewünscht. Die beiden namenhaften Hersteller Seacam und Hugyfot fehlen komplett. Bei diesen beiden Herstellern handelt es sich aber bedauerlicherweise um die S-Klassen der Unterwassergehäuse, sodass die Auflistung nicht ganz vollständig ist.

Nachdem ich das Buch am Wochenende durchgearbeitet habe, war ich durchweg positiv überrascht. Das Buch ist sehr gut geschrieben und perfekt strukturiert. Die Aufnahmen in dem Buch sind sehr gut und inspirieren für die ein oder andere Idee. Die technische Beschreibung ist einwandfrei und verständlich, sodass sowohl Anfänger als auch Profis mit diesem Buch arbeiten können. Kennt man sich mit der Materie aus und weiss, was man tut, dann liesst man in diesem Buch nicht viel “Neues”, aber es ist dennoch für geschulte Fotografen hilfreich. Man kann es sehr gut als Nachschlagewerk nutzen und sich über die ein oder andere Möglichkeit Gedanken machen. Sicherlich wird bei der Anschaffung der Canon EOS 5D Mark II im Vorfeld eine genaue Recherche betrieben worden sein, aber das ein oder andere Detail wird durch dieses Buch klarer. Ich kann das Buch jedem Leser empfehlen, der mit dem Gedanken spielt auf die Canon EOS 5D Mark II umzusteigen. Jeder, der die Canon EOS 5D Mark II bereits hat, sollte sich über das Buch auch Gedanken machen, denn die Lektüre macht einfach Spass und führt jedem Besitzer nochmal vor Augen, was für eine tolle Kamera man besitzt.

Ich bin von diesem Buch positiv beeindruckt und lege es jedem Leser ans Herz - ein wirklich tolles Fachbuch!

Das Buch kann u.a. hier bestellt werden.

Nachtrag: In den folgenden Tagen werden noch einige Leseproben aus dem Buch veröffentlicht.

Kommentar abgeben 6057 Zugriffe, 7 von heute |

Verwandte Beiträge

Diskussion verfolgen

1 Kommentar to “Buchempfehlung: Canon EOS 5D Mark II von Dirk Böttger - ein gutes Handbuch”

Trackbacks

  1. Foto goes Art » Rezensionen zur Neuerscheinung: Canon EOS 5D Mark II  

Kommentar hinterlassen

-022-021-020-019-018-017-016-015-014-014