Home / IT / Blog article: aktiver USB-Hub mit 7 Anschlüssen und separater Stromversorgung

aktiver USB-Hub mit 7 Anschlüssen und separater Stromversorgung

20. Januar 2010 | 2 Kommentare | Geschrieben in IT

Mittlerweile stapeln sich die Anschlussgeräte bei mir. Festplatten, Lichtsensor, Scanner, Drucker und andere Spielerein werden traditionell über USB 2.0 an den Computer/Mac angeschlossen. Meine beiden FireWire Anschlüsse im MacBook Pro sind bereits verbucht, sodass ich seit langer Zeit darauf achte, dass die Geräte über USB 2.0 angeschlossen werden. Die beiden USB-Anschlüsse reichen somit schon lange nicht mehr aus. Ein sog. USB-Hub muss also her, damit ich meine ganzen Gerät ohne Ein- und Ausstecken nutzen kann.

Wir steuern schon wieder auf das nächste Problem zu. Viele USB-Hubs sind passiv, d.h. der Hub wird über den Strom des USB-Anschlusses des PCs genutzt. Wenn man jetzt noch ein bis zwei externe 2,5″ Festplatten einsteckt, wird man sein blaues Wunder erleben. Die Festplatten laufen kurz an und gehen danach wieder aus. Das liegt an der mangelnden Stromversorgung, denn jeder USB-Anschluss liefert einen Normstrom, der für max.  eine 2,5″ Festplatte reicht. Dieses Problem wird mit einem aktiven USB-Hub gelöst, der eine eigene Stromversorgung hat. Jeder Anschluss am USB-Hub bekommt dann im Idealfall den Normstrom zur Verfügung gestellt. Dann kann man getrost einige Festplatten, Drucker, etc. ohne Probleme anschließen.

Leider ist es in der Realität oft so, dass es viele “Billigteile” gibt, die nichts taugen. Die externe Stromversorgung ist zwar da, aber wird nicht richtig genutzt. Aus diesem Grunde habe ich nach langer Recherche bei Amazon zugeschlagen. Ich habe mir den Belkin USB 2.0 7-Port Hub bestellt. Das Gerät hat in sehr vielen Tests gut abgeschlossen.

Mit der Nutzung eines USB-Hubs ist natürlich auch mit einer Einschränkung der Übertragungsgeschwindigkeit zu rechnen, da sich die Geräte 480 Mbps teilen müssen. Im Normalfall macht sich das aber nur geringfügig bemerkbar.

Kommentar abgeben 275 Zugriffe, 3 von heute |

Verwandte Beiträge

  • keine verwandten Beiträge
Diskussion verfolgen

2 Kommentare to “aktiver USB-Hub mit 7 Anschlüssen und separater Stromversorgung”

  1. Will Says:

    Warum die Firewire Anschlüße nicht optimaler nutzen?

    Der Vorteil von Firewire ist doch auch gerade der - das man Geräte als Daisy chain betreiben kann - sprich HINTEREINANDER schalten…

    Man muss nur darauf achten das die neu angeschafften Geräte halt 2 Firewire Anschlüsse haben.


  2. Adrian Says:

    Hi,

    das stimmt natürlich, aber da viele meiner Peripheriegeräte (Tastatur, Spyder3, etc.) nur USB-Anschlüsse haben, brauche ich trotzdem einen USB-Hub :-)
    Meine FireWire-Geräte laufen brav über den FireWire-Anschluss :-)
    Gruss,
    Adrian


Kommentar hinterlassen

-014-020-019-018-017-016-015-014-016-015