Home / Fotografie / Blog article: SD-Karte für Canon EOS 600D

SD-Karte für Canon EOS 600D

6. April 2011 | keine Kommentare | Geschrieben in Fotografie

Eine gute SD-Karte ist sein Geld immer Wert. Eine SD-Karte muss in erster Linie zuverlässig und schnell sein. Die Größe ist im ersten Schritt nicht so wichtig. SD- oder auch CF-Karten altern mit der Zeit. Je häufiger Schreibvorgänge stattfinden, desto “älter” wird die Karte, denn die Speicherblöcke sind nur für eine gewisse Anzahl von I/O-Vorgängen konzipiert. Gerade bei “Billigherstellern” sind Speicherkarten deutlich schneller defekt als bei Markenherstellern. Das liegt auf der einen Seite an dem verwendeten Material und auf der anderen Seite an den Controllern, die verwendet werden.

Schnell sollte eine SD-Karte sein, da die Datenmengen immer größer werden. Die Canon EOS 600D hat zwar einen Zwischenpuffer, aber gerade bei Serienaufnahmen wird die Kamera deutlich gebremst, wenn die SD-Karte die Daten nicht abtransportiert. Weiterer Vorteil: Ein schneller Datentransfer auf den Computer ist angenehm und verkürzt die Wartezeit.

Beim Kauf solltet Ihr also unbedingt auf einen Markenhersteller, wie SanDisk zurückgreifen.

Vor einiger Zeit habe ich ein paar Empfehlungen für SD-Karten gemacht, die noch immer aktuell sind. Schaut Euch meinen Beitrag zu den SD-Karten an. Dort erfahrt Ihr auch, welche Größe einer SD-Karte sinnvoll ist.

Kommentar abgeben 7822 Zugriffe, 9 von heute |

Verwandte Beiträge

Kommentar hinterlassen

-022-021-020-019-018-017-016-015-014-014