Home / Fotografie, Panoramafotografie / Blog article: Panoramakopf bzw. Nodalpunktadapter ausleihen?

| Unterwasserfotos | RSS

Panoramakopf bzw. Nodalpunktadapter ausleihen?

22. Januar 2010 | 3 Kommentare | Geschrieben in Fotografie, Panoramafotografie

Nachdem ich in den letzten Tagen im Internet nach Informationen rund um die Panoramafotografie gesucht und gegoogelt habe, möchte ich das gelernte auch in die Tag umsetzen. Die besten Informationen gab es auf Paddy’s Panoramaseite. Ich schwärme ja bekanntlich von seinen Panoramen. Das Problem ist die Hardware. Vernünftige Ergebnisse kann man nur mit einem Panoramakopf erzielen, da man ansonsten optische Fehler in den Bildern hätte. Leider sind die Teile nicht gerade günstig und zum reinen Ausprobieren, ob es mir Spaß macht, ist mir das einfach zu aufwendig. Scheinbar verkaufen sich gebrauchte Panoramaköpfe auch sehr schlecht, wenn man mal den Gebrauchtmarkt beobachtet.

Für den Anfang würde es mir ja schon reichen, wenn ich so ein Teil für zwei Wochen günstig ausleihen könnte. Dann kann man abklopfen, ob die Qualität stimmt und diese Art von Fotografie überhaupt Spaß macht. Leider sind meine Recherchen bisher ziemlich ergebnislos, scheinbar gibt es keinen Verleih. Falls Ihr also eine Möglichkeit kennt, bitte hinterlasst einen Kommentar!!!! :-) Danke!

Kommentar abgeben 1375 Zugriffe, 1 von heute |

Verwandte Beiträge

Diskussion verfolgen

3 Kommentare to “Panoramakopf bzw. Nodalpunktadapter ausleihen?”

  1. Paddy Says:

    Schade, dass Du nicht in der Nähe wohnst. Da man so einen Panoramakopf nicht jeden Tag braucht könnten wir den auch prima teilen.
    Es gibt natürlich auch günstige Lösungen für um die 100€, aber wie ich Dich kenne machst Du da keine halben Sachen. Der große Unterschied bei den Köpfen liegt in der Stabilität und Präzision. Nur die Kamera mit einem kleinen Fisheye kann man auch mit einem leichteren und billigeren Kopf problemlos tragen, aber wenn Du auf die Idee kommst ein 70-200 dranzuschrauben wirst Du wohl Probleme haben.

    Als Faustregel kannst Du Dir noch merken: Je weiter weg das Motiv umso weniger brauchst Du einen Panoramakopf. Für das Skyline-Bild war keiner notwendig. Wenn Du aber volle 360°/180° machen willst, kommst Du nicht drum herum, da brauchst Du maximale Präzision.

    Ich hoffe Du findest einen Weg. Ist echt ein toller Zweig der Fotografie. Fragt sich nur, was der Nodalpunktadapter zu Salzwasser sagt ;-)


  2. Adrian Says:

    Ja, das ist wirklich schade. Ich hatte mir mal den Panosaurus angeguckt, aber irgendwie kann ich mich damit nicht so recht anfreunden. Das Ding sieht irgendwie komisch aus, wobei es viele Nutzer gibt, die damit (für den Anfang) zufrieden sind. Den Nodal Ninja oder das System von Novoflex find ich da wirklich besser. Ich bin gestern Abend noch auf den Roundabout-NP deluxe gestossen. Im Beispiel wird auch die 5D mit dem 24-105 L (was ja auch schon ein gutes Gewicht hat) gezeigt.

    Kennst Du diesen Kopf?

    Vielen Dank schonmal für deine Hilfe.

    Gruss,

    Adrian

    PS: Ins Salzwasser kommt der erstmal nicht ;-) … dafür habe ich schon eine andere Lösung. Die ist gerade in der Mache!!!


  3. Paddy Says:

    Zu dem Roundabout kann ich Dir nichts sagen, er sieht aber zumindest stabil aus. Allerdings ist mir aufgefallen, dass der mitgelieferte Rotator nur minimal 15° Schrittweiten macht, was bei Weitwinkel und Fisheye ausreicht. Willst Du aber irgendwann mit einem Tele in den Gigapixel-Bereich brauchst Du eher Schrittweiten unter 5°. Der NN-Rotator RD16 geht glaub ich bis 3,75° runter. Man muss dazu sagen, dass der Rotator alleine schon 200$ kostet bei NN.

    Noch ein kleiner Tipp: Ich hatte damals auch Novoflex angeschrieben und um ein vergünstigtes Gerät gebeten. Im Gegenzug habe ich angeboten ausführlich darüber zu berichten. Auf das Angebot sind sie sogar eingegangen, leider kam die Mail erst nach einigen Wochen als alles zu spät war ;-( Der Novoflex muss der Traum sein. Vergünstigt wird der aber wohl in etwa beim Preis des NN5 liegen, also auch nicht gerade ein Schnäppchen.


Kommentar hinterlassen

-022-021-020-019-018-017-016-015-014-014