Home / Fotografie / Blog article: Flash2Softbox - Adapter für Systemblitze

Flash2Softbox - Adapter für Systemblitze

5. März 2010 | keine Kommentare | Geschrieben in Fotografie

Systemblitze haben viele Vorteile gegenüber Studioblitzen, aber einen sehr großen Nachteil. Es fehlt uns an Lichtformern. Ein Beauty Dish, eine Softbox oder ein Snoot geben uns sehr viele kreative Möglichkeiten das Licht richtig einzusetzen bzw. das Licht zu steuern. Diesem Problem kann man jedoch mit unterschiedlichen Lösungen auf den Grund gehen. Eines dieser Systeme nennt sich Flash2Sofbox. Hinter dem Namen verbirgt sich ein Adapter, der es uns ermöglicht verschiedene Lichtformer an einem Systemblitz zu betreiben. Die Genialität dieses Systems liegt in dem modularen Aufbau. Wir können mit diesem Adapter nicht nur Softboxen adaptieren, sondern können uns aus einer breiten Palette den gewünschten Lichtformer wählen. Es gibt einen Beauty Dish, eine Sofbox, Abschirmklappen und den äußerst beliebten Snoot. Mit dieser Ausstattung können wir sehr kreativ im In- und Outdoorbereich fotografieren. Man hat endlich die Möglichkeit aus Systemblitzen ein Optimum an Leistung herauszuholen.

Ich habe vor Monaten die Gelegenheit gehabt das System zu benutzen. Die Verarbeitung ist gut, sodass man sich keine Sorgen um seine Systemblitze machen muss. Das Handling ist äußerst einfach und der Aufbau ist innerhalb weniger Minuten getan. Die Softbox hat mich sehr überzeugt, da das Licht schön weich wurde. Der Snoot hat seine Dienste getan, wobei ein Snoot im Aufbau sehr simpel ist und es nur wenige Produktionsschwachstellen geben kann. Das Beauty Dish war sehr spannend. Ich finde den Effekt, der vor ein paar Jahren völlig out war, wirklich klasse. Man kann der abgelichteten Person wesentlich mehr Brillianz und Tiefe im Foto verleihen. Hier muss man jedoch achtsam sein, denn ein Beauty Dish kann sehr viel Leistung rauben. Aus diesem Grunde braucht man einen sehr leistungsstarken Systemblitz. Hier merkt man schnell, warum solche Lichtformer eigentlich an Studioblitzen, die wesentlich mehr Leistung haben, betrieben werden.

Ein weiteres nützliches Zubehör ist der flash2softbox Handgriff. Sämtliche Adapter lassen sich auf dem Handgriff montieren und somit von einer Person gehalten werden. Im Ernstfall kann man es sogar selber in der Hand halten, hierzu muss man allerdings schon etwas gelenkig sein ;-).

Das Beste zum Schluss, es gibt äußerst attraktive Setangebote, wo man den Adapter mit allen Lichtformern und einem Stativ kaufen kann. Das Best of Flash2Softbox II mit 75mm Adapter ist für alle kleineren Systemblitze, wie z.B. Nikon SB 24 bis 28DX, Nikon SB 600 und 800, Canon 420/430EX und 440/580EX geeignet. Das Best of Flash2Softbox II mit 90mm Adapter ist für größere Systemblitze, wie z.B. Metz 58 AF-1, Nikon SB-900 oder Sigma EF 500 DG Super geeignet. Was ich an den Sets super finde, ich kann mir einfach noch einen zusätzlichen zweiten Adapter (75mm oder 90mm) bestellen und die aus dem Set vorhandenen Lichtformer damit nutzen.

Falls man nach einer variableren Lösung sucht, hat Flash2Softbox einen neuen Adapter auf den Markt gebracht. Dieser Adapter lässt sich in der Länge verschieben, sodass die Größe des Blitzes keine Rolle mehr spielt. Es kann unter Umständen Sinn machen einen variablen Adapter einzeln oder im flash2softbox - Best of Vario Set zu kaufen.Man darf allerdings nicht verschweigen, dass dieser Adapter rund 40 € teurer ist. Ob der Mehrpreis lohnt, muss jeder selber entscheiden.

Mit dem Set kann man nichts falsch machen, da es eine große Auswahl an Lichtformern gibt und jeden Systemblitz unterbringen kann. Meiner Meinung nach darf ein solches System nicht in der Ausrüstung eines “Strobisten” fehlen.

Kommentar abgeben 1156 Zugriffe, 3 von heute |

Verwandte Beiträge

  • keine verwandten Beiträge

Kommentar hinterlassen

-022-021-020-019-018-017-016-015-014-014