Home / Buch, Fotografie / Blog article: Buchtipp: Entfesselt Blitzen von Hendrik Roggemann

Buchtipp: Entfesselt Blitzen von Hendrik Roggemann

7. März 2010 | 1 Kommentare | Geschrieben in Buch, Fotografie

Ich beschäftige mich seit jeher sehr intensiv mit der gesamten Blitzmaterie. Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich erst mit der Unterwasserfotografie angefangen habe, wo man das “Blitz-ABC” auch im Schlaf runterrattern können muss. In der traditionellen “Landfotografie” ist die Szene gespaltener Meinung. Systemblitze sind teilweise verhöhnt und dienen oftmals nur als Notnagel – von der Studiofotografie mal abgesehen. Diesen Umstand haben wir dem Nichtwissen vieler “Knipser” zu verdanken. Ich bitte, diese Aussage völlig urteilsfrei aufzunehmen. Bei Kompaktkameras wird das Bild gerne völlig totgeblitzt, weil die technischen Möglichkeiten sehr begrenzt sind. Das Bild verliert an Tiefe, da der Vordergrund völlig überblitzt ist und der Hintergrund völlig absäuft. Die Kunst beim Einsatz von Systemblitzen (bzw. allgemeiner gesagt: künstlichen Lichtquellen) ist, dass der Betrachter den Einsatz vom Blitz nicht sieht.

Hierzu muss man allerdings verstehen, wie man den Blitz einsetzt und das Licht steuert. Außerdem muss man ein Gefühl für sog. Mischlichtsituationen bekommen. Man muss in der Lage sein, dass das natürliche Licht mit dem Kunstlicht vermischt wird und der Betrachter somit keine “äußeren Einflüsse” sieht.

Hendrik Roggemann hat für den MITP-Verlag ein Werk geschrieben, wo es genau um diese Thematik geht. Er bezeichnet sich selber als “Strobist” und erklärt dem Leser, wie man seine Aufnahmen mit Blitzlicht verbessern und perfektionieren kann. Das Ziel des Buches ist bereits klar im Vorwort beschrieben. Das Buch soll Basiswissen und kleine Tipps vermitteln. Es ist kein Buch, wo man von A bis Z alles lesen wird. Der Autor lässt aus meiner Sicht Platz für die eigene Kreativität, was ich sehr gut finde. Solche Bücher lassen den Leser wesentlich intensiver über ein Thema nachdenken, als wenn man alles “vorgeschrieben” bekommt.Ein weiterer Pluspunkt für das Buch – es ist herstellerunabhängig geschrieben. Das ist gerade für Anfänger sehr hilfreich, denn es gibt sehr feine Unterschiede was z.B. Canon und Nikon angeht. Ein absolut geniales Buch über die ähnliche Thematik ist “Heute schon geblitzt?” von Dirk Wächer. Es ist jedoch vielen Leuten ein Dorn im Auge, dass dieses Buch nur für Canon-Nutzer interessant ist. Hier hat meiner Meinung nach Hendrik Roggemann sehr gut angesetzt und alles so allgemein gehalten, wie es geht. Sicherlich sind kleine Details dadaurch verloren gegangen, aber man erhält hierdurch einen guten Überblick.

Die Didaktik des Buches ist hervorragend. Der Leser wird nicht mit Informationen überflutet, sondern Schritt für Schritt aufgebaut. Der Text wird mit Bildbeispielen untermauert, sodass der Leser auch die Möglichkeit hat, die angesprochenen Techniken zuhause umzusetzen und auszuprobieren. Der rote Faden zieht sich durch das gesamte Buch und macht dieses Buch so gut strukturiert. Das fünfte Kapitel hat mich persönlich sehr positiv überrascht. Es werden viele Anwendungsfälle mit Bildern und Aufbau der Location gezeigt.

Mein Fazit zu diesem Buch fällt äußerst positiv aus. Es ist ein gutes Werk, um sich in die Materie einzuarbeiten. Der Leser hat mit diesem Werk eine gute Anleitung, warum und wie man Systemblitze richtig einsetzt. Wer danach Blut geleckt hat und das Basiswissen vertiefen möchte, kann sich als Canon Fotograf Dirk Wächters “Heute schon geblitzt?” oder als Nikon Fotograf Joe McNallys Hot Shoe Diaries kaufen. Beide Bücher sind als Zusatz äußerst empfehlenswert.

Freundlicherweise stellt der Verlag auch wieder ein paar Leseproben zur Verfügung, sodass man sich einen kurzen Überblick verschaffen kann.

Das Buch gibt es direkt im Onlineshop beim Verlag für 29,90 € oder bei bei Amazon für 29,95 €.

Kommentar abgeben 1887 Zugriffe, 3 von heute |

Verwandte Beiträge

Diskussion verfolgen

1 Kommentar to “Buchtipp: Entfesselt Blitzen von Hendrik Roggemann”

  1. Daniel Says:

    Zufälle gibts….
    http://www.sypke.de/2010/03/06/buchvorstellung-%e2%80%9eentfesselt-blitzen-%e2%80%93-kreative-fotografie-mit-systemblitzen%e2%80%9c/

    Ich sehe das Buch auch als Empfehlung an, grad wenn man strobist.com noch nicht gelesen hat bzw als Ergänzung. Das Geld ist definitiv gut angelegt.


Kommentar hinterlassen

-022-021-020-019-018-017-016-015-014-014